Studienfahrt nach York 21.10. bis 26.10.2018:

Am Sonntagmorgen machte sich die Jahrgangsstufe 1 des sozialwissenschaftlichen Gymnasiums mit drei begleitenden Lehrkräften auf den Weg nach York. Zunächst ging es jedoch mit dem Bus nach Rotterdam, um von dort aus per Fähre die Nordsee zu überqueren und auf die Insel zu gelangen. Nach problemlosem Einchecken, bezogen alle ihre Kabinen und man traf sich zur Ausschiffung auf dem Sonnendeck. Anschließend stürmte die Gruppe das vielfältige und leckere Buffet und verbrachte einen unterhaltsamen Abend an Bord.

„Good morning. It’s six o’clock. Breakfast is served in the restaurant“, hieß es nach einer recht kurzen Nacht. Nach dem Auschecken ging es mit dem Bus direkt weiter nach York, wo die Jugendherberge bezogen wurde.
In York selbst warteten am Montag und Dienstag so einige Highlights auf die Gruppe: ein Spaziergang über die historische Stadtmauer, ein Besuch des National Railway Museums sowie des York Castle Museums und eine Besichtigung der York Cathedral.

 

 

 

 

 

Ein weiteres Spektakel war das York Dungeon, in dem sich so manch einer gruselte. Außerdem bestand die Möglichkeit, York auf eigene Faust zu erkunden und bei Nacht zu erleben.

Am Mittwoch ging es mit dem Bus nach Liverpool, um dort das Slavery Museum, das Museum of Liverpool und die Liverpool Cathedral zu besuchen. Der Nachmittag stand ganz im Zeichen ausgiebigen Shoppings und gemütlicher Cafébesuche.

Am nächsten Tag hieß es auch schon wieder Abschied nehmen, denn man machte sich auf den Rückweg Richtung Hall. Doch zuerst gab es einen Abstecher zu den Flamborough Heads, die die Gruppe mit sonnigem Wetter begrüßten. Nach einem Besuch des Aquariums The Deep, ließ man den letzten Abend bei einem gemeinsamen Abendessen auf der Fähre ausklingen. 

Der Rückreisefreitag verlief recht still, da viele die Busfahrt zum erholsamen Ausschlafen nutzten.

Abschließend lässt sich sagen, dass die Studienfahrt rundum gelungen war und sowohl Schülern als auch Lehrern sehr viel Spaß gemacht hat.