Am 08. Mai 2019 fand das erste SMV – Volleyballturnier, in Kooperation der Helene-Weber-Schule Buchen, der Zentralgewerbeschule Buchen und der Frankenlandschule Walldürn, statt. Die Ausrichtung dieser Veranstaltung übernahm die SMV der Frankenlandschule, die für Speisen und Getränke, aber auch für einen reibungslosen Ablauf sorgte. Jede Schule stellte drei Mannschaften, die in unterschiedlichen Sätzen gegeneinander antraten.

Für die HWS am Ball waren: Dana-Celine Wagner, Mona Meixner, Anna-Lena Six, Teresa Eckert, Josefin Müller, Lorenz Hamberger, Simon Meixner, Aaron Mackert (alle SGJ2), Jonas Genzler, Marlon Holzschuh, Louis Bähringer (alle SGJ1), Lena Grohs, Laura Brümmler, Curly-Ann Fischer, Sarah Ehrenfried, Sabrina Hadzic, Sophia Tiepoldt, Evelyne Bach, Damian Intagliata (alle SGE).

Für die Organisation, Betreuung und Motivation der Spielerinnen und Spieler waren Xena Stumpf (SGJ2B) und Marion Hinninger verantwortlich.

Fairplay wurde an diesem Tag ganz groß geschrieben, auch wenn alle Mannschaften gemeinsam im Turniermodus waren und um den Sieg kämpften. Ab 8:30 Uhr begannen die Vorrunden, wo gepritscht, gebaggert und geschmettert wurde was das Zeug hielt, um mit jedem gewonnenen Satz möglichst viele Punkt zu erreichen. Die Stimmung in der Halle war eindrucksvoll, die Mitspieler und Zuschauer feuerten nicht nur ihre eigene Schule, sondern auch die Anderen mit an. Merklich stand der Spaß am Spiel an erster Stelle. Nach den Vorrundenspielen bestritten die Teams in spannende Ballwechsel die Spiel um die Siegerplätze und die damit festgelegten Platzierungen.

Am Ende des schweißtreibenden Tages standen die Sieger, in einem hochklassigen Finale, fest. Der erste Platz ging an die Taffen Giraffen der Frankenlandschule Walldürn. Die Helene-Weber-Schule belegte an diesem Tag den fünften, siebten und neunten Platz. Herzlichen Glückwunsch an die Spielerinnen und Spieler der Mannschaften, das war ein starker Auftritt! Es war ein gelungenes Turnier, bei dem jeder Spaß hatte, egal ob Spieler, Zuschauer oder betreuende Lehrkräfte. Trotz der Enttäuschung über den verpassten Sieg des Turnieres überwog alles in allem die Freude am Volleyball, aber auch verbunden mit dem ernsten Willen im kommenden Jahr das Turnier erfolgreicher abzuschließen, am besten mit einem Sieg!

Wir danken allen Teilnehmern, Organisatoren, gestellten Schiedsrichtern, der Frankenlandschule als Austragungsveranstalter und allen die nicht namentlich genannt sind, aber dennoch tatkräftig zum Gelingen beigetragen haben, dass dies ein großartiges Turnier wurde.

Xena Stumpf