HWS Lauf-ans-Meer-Challenge!

Vielen hat Corona in Sachen Urlaub dieses Jahr einen Strich durch die Rechnung gemacht! Wir sehnen uns nach Urlaub am Meer – doch der scheint unerreichbar zu sein… Nicht so an der HWS! Ab Montag, 18. Mai startet unsere Lauf-ans-Meer-Challenge, bei der jeder Meter zählt! Schülerinnen und Schüler der HWS werden klassenweise versuchen virtuell ans Mittelmeer zu laufen. Dazu werden Spaziergänge und/oder lockere Joggingeinheiten per Handy oder Uhr getrackt – die zurückgelegten Strecken werden klassenweise addiert und auf einer Karte aktualisiert dargestellt. So kann jede Klasse sehe, wie weit sie sich schon in Richtung Mittelmeer bewegt hat. Wir sind gespannt, welche Klasse das Ziel erreichen wird! Das Laufprojekt endet in… Mehr Lesen

Weiterlesen

Impressionen vom 1.HWS Pflegetag

Immer mehr Menschen benötigen im Alltag Hilfe. Mancher kann gar nicht mehr allein leben und zieht deshalb in ein Pflegeheim. Diese und weitere Betreuungen benötigen aber viele und hochqualifizierte Fachkräfte, von denen es aber längst nicht genug gibt. Man kennt solche Aussagen. Um mehr Menschen in Pflegeberufe zu bringen, müssen diese Berufe in Veranstaltungen beworben und vorgestellt werden. Eine solche Plattform für die Schüler will der neueingerichtete Pflegetag an der Helene-Weber-Schule sein. In vier Stationen lernten die Teilnehmer aus der zweijährigen Berufsfachschule Fachrichtungen der Pflege, Expertenmeinungen und Berufsbilder kennen. Damit soll auch die pflegerische Ausrichtung des Schulstandortes unterstrichen werden. Schulleiter Christof Kieser betonte die Bedeutung der Pflege, als er davon… Mehr Lesen

Weiterlesen

Ein Hauch von Hollywood – Abschlussfeier der HWS

Das Leben an einer Schule gleicht der kalifornischen Traumfabrik Hollywood: So jedenfalls konnte man den Eindruck bekommen, wenn man sich das Motto der diesjährigen Abschlussfeier der Schularten Berufsfachschule, Berufsfachschule Pädagogische Erprobung, Berufsfachschule für Kinderpflege und des Berufskollegs an der Helene-Weber-Schule (HWS) durchlas. Unter dem Slogan „Welcome to HWSWOOD“ fanden sich am vergangenen Donnerstag die Absolventinnen und Absolventen sowie ihre Eltern und das Lehrpersonal der Schule zum gemeinsamen Feiern und zur Zeugnisübergabe in der Stadthalle Buchen ein. Durch das Programm führten Pauline Bonn und Ellen Manz. Schulleiter Christof Kieser griff in seiner Begrüßung das ungewöhnliche Motto gleich auf: Er habe in diesem Schuljahr auf den Fluren der Schule so manches gesehen,… Mehr Lesen

Weiterlesen

Ein Hauch von Hollywood

Das Leben an einer Schule gleicht der kalifornischen Traumfabrik Hollywood: So jedenfalls konnte man den Eindruck bekommen, wenn man sich das Motto der Abschlussfeier Schularten Berufsfachschule, Berufsfachschule Pädagogische Erprobung, Berufsfachschule Kinderpflege und des Berufskollegs an der Helene-Weber-Schule (HWS) Buchen durchlas…

Weiterlesen

Mutig und stark sein kann gelernt werden

Gewaltpräventionskurse an der Helene-Weber-Schule Wie kann ich mich vor Gewalt schützen oder wirksam dagegen vorgehen? Eine Frage, die sich so mancher Schüler schon gestellt hat. Denn immer wieder werden wir in unserem Alltag mit aggressiven Personen konfrontiert. Umso wichtiger ist es, dass man lernt, wie man auf solch bedrohliche Situationen angemessen reagiert. Der Gewaltschutztrainer Manfred Lustig, der jahrzehntelange Erfahrung in der Jugendarbeit hat, zeigte auf Einladung der Schulsozialarbeit und der Schulleitung der Helene-Weber-Schule den Klassen der Berufsfachschule pädagogische Erprobung (BFPE), wie sie sich gegen Gewalt wehren können. In den vierstündigen Veranstaltungen, die Anfang Februar in den Klassen stattfanden, wurden hilfreich Verhaltensmuster demonstriert und Grundlagen vermittelt. Dabei erlernten die Schüler spielerisch… Mehr Lesen

Weiterlesen

Besuch im Haus der Geschichte

Am Dienstag, den 4. Dezember 2018, machte sich die zweijährige Berufsfachschule mit ihren Lehrerinnen Frau Weber, Frau Bauer, Frau Epp und Frau Siegert auf den Weg nach Stuttgart zum Haus der Geschichte. Eindrucksvoll erlebten die Schülerinnen und Schüler die Entwicklung der ursprünglich getrennten Länder Baden und Württemberg, sowie den damaligen Herzogen- und Fürstentümern. Beginnend mit dem Reichsdeputationshauptschluss von 1803 bewegte man sich durch die Ausstellung, wobei gerade die einschneidenden Zäsuren des ersten und zweiten Weltkrieges einen bleibenden Eindruck bei den Schüler/innen hinterließen. Die sich daran anschließende Entwicklung des Südweststaates nahm die Schülerinnen und Schüler mit auf die Geschichte des Bundeslandes, in dem sie heute leben. Mit dem „Depot in den… Mehr Lesen

Weiterlesen