Zutiefst traurig und erschüttert müssen wir Abschied nehmen von unserem lieben Kollegen und Lehrer, unserem stellvertretenden Schulleiter, vor allem jedoch von unserem Freund der Schule.

26 Antworten auf “Heiko Hinninger – digitales Kondolenzbuch”

  1. Lieber Herr Hinninger,

    die Nachricht über Ihren Tod hat uns zutiefst schockiert.

    Das Wohl der Schüler stand bei Ihnen immer an erster Stelle – auch wenn das so manche Unterrichtsstunde gekostet hat. Sie waren mit Herz und Seele Pädagoge, Motivator, Ideengeber, Gute-Laune-Macher.
    Sie waren das Herz der HWS.

    Danke, für diese unvergessliche Zeit, für jeden persönlichen Ratschlag, jedes aufmunternte Gespräch. Sie haben einen großen Teil zu unserem Abitur beigetragen.

    Unser tiefestes Mitgefühl geht an unsere ehemalige Klassenlehrerin, Marion Hinninger, und die ganze Familie.

    Wir werden Sie nie vergessen!

    Kim Farrenkopf, Mila Freiseis, Lea Galm, Maren Greß und Miriam Prosenbauer (Abiturjahrgang 2019)

  2. Lieber Heiko,
    wir hatten das große Glück Sie damals in Seifhennersdorf auf Ihrer ersten Station als Lehrer erleben zu dürfen. Ihr humorvoller und freundschaftlicher Umgang mit Ihren Schülern sowie Ihr innovativer Unterricht sind mir bis heute in bester Erinnerung geblieben.
    Darüber hinaus bin ich Ihnen persönlich zu ganz besonderem Dank verpflichtet. Wären Sie nicht gewesen, wäre ich heute nicht mehr. Ihre Hilfe nach meinem Unfall habe ich nie vergessen. Ich hätte mir gewünscht Sie irgendwann noch einmal treffen zu können und Ihnen nochmals zu danken. Um so trauriger macht mich die Nachricht von Ihrem Tod. Ich wünsche Ihrer Frau Marion, welche mir in ebenso guter Erinnerung geblieben ist, sowie Ihrer Familie und all‘ Ihren Freunden viel Kraft und Zuversicht.
    Wir haben Sie auch in der Oberlausitz nie vergessen und uns immer gern an die gemeinsame Zeit in Seifhennersdorf zurückerinnert. Auf Wiedersehen!

    Martin Neumann, ABI 2001 Seifhennersdorf

  3. Lieber Heiko,
    es ist wunderbar und unglaublich tröstlich zu lesen, dass Du Dich wohl über all die Jahrzehnte nicht verändert hast – Du hast das als Lehrer bewahrt und gelebt, was in Dir als Schüler schon steckte:
    Deine Fröhlichkeit, Deine Lebensfreude und dass Du alle Menschen so angenommen hast, wie sie sind und Du keinen übersehen hast – Du hast mich als schüchterne 5. Klässlerin am APG „angeschubst“, freier auf Menschen zuzugehen. DANKE Heiko. Liebe Grüsse B

  4. „Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen der Mitmenschen.“ – Albert Schweitzer

    Dieses Denkmal hinterlässt Heiko Hinninger in allen, die ihn kannten. Ich bin sehr froh, dass ich ihn in meiner Ausbildung kennenlernen durfte und weiß, welche Lücke er nicht nur in der HWS hinterlassen wird.

    Mein aufrichtiges Beileid und tiefes Mitgefühl geht an Marion und die Familie. Ich wünsche euch viel Kraft für diese schwere Zeit.

    Herzlichst
    Ann-Christin Radtke

  5. Lichtblicke
    Wenn die Wolken des Kummers unsere Tage verdunkeln,
    dann kann ein liebes Wort, ein offenes Ohr, ein herzliches Lächeln
    wie ein Sonnenstrahl sein, der auf unsere Tränen fällt
    und einen Regenbogen auf unser Gesicht zaubert.

    Lieber Heiko,
    solche Zaubermomente hast du stets gesendet. Ich werde dich für immer als diesen herzlichen Menschen in Erinnerung behalten!
    In stiller Anteilnahme
    Tanja

  6. „Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinausgibt, geht nicht verloren.“
    (Albert Schweitzer)

    Gutes in die Welt hinaus, gab Herr Hinninger mit seiner herzlichen und überaus hilfsbereiten Art unzählbar Vieles.

    Als seine ehemaligen Schülerinnen des Abiturjahrgangs 2015 schätzen wir uns glücklich, eine Summe an schönen Erinnerungen mit ihm gesammelt haben zu dürfen.

    In großer Dankbarkeit erinnern wir uns an sein jederzeit offenes Ohr hinsichtlich ausnahmslos aller unserer Anliegen und seine Engelsgeduld, die er den täglich nahezu 100 vor seinem Büro stehenden Schüler/innen -die in jeder Pause etwas „super Wichtiges“ zu besprechen hatten- entgegenbrachte.

    Unser tiefstes Mitgefühl gilt seiner Familie.

    In aufrichtiger Anteilnahme,

    Lena Berberich, Valeria Ebert, Ines Haberkorn, Theresa Trunk, Lena-Maria Pfeil

  7. Lieber Herr Hinninger,
    durch Zufall bin ich auf diese Anzeige gestoßen und es hat mich sehr traurig gemacht. Ich war damals 2001 in der ersten Klasse die sie an der Helene Weber Schule unterrichtet haben.
    Sie waren einer der besten Lehrer die ich je hatte. Den Kodolenzschreiben nach zu urteilen hat sich daran in den letzten 21 Jahren nichts geändert.
    Sie waren engagiert, spontan, humorvoll und hatten das Herz am rechten Fleck. Sie hatten immer einen Blick für uns Schüler. Am Freitag nach dem schmutzigen Donnerstag haben sie sofort erkannt das Unterricht keinen Sinn macht und sind mit uns frühstücken gegangen. ❤️
    Mein Beileid ihrer Familie und viel Kraft in dieser schweren Zeit.
    Christine

    1. Lieber Herr Hinninger,
      die Nachricht von Ihrem Tod hat uns sehr schockiert und zutiefst getroffen.
      Mit Ihnen verliert die HWS nicht nur einen tollen und talentierten Lehrer, sondern auch eine liebenswerte Bezugsperson.

      Sie hatten immer ein offenes Ohr für uns Schüler und sich jedem unserer Anliegen angenommen.
      Sie haben an uns geglaubt und uns Mut zugesprochen, wenn der Druck vom Abi manchmal zu groß wurde und uns somit immer positiv gestimmt.
      Mit Ihrer witzigen und herzlichen Art haben Sie jeden Unterricht zu etwas Besonderen und Unvergesslichen gemacht.

      Sie werden uns mit Ihrem positiven, motivierenden und liebenswerten Charakter stets in Erinnerung bleiben.
      Danke für alles, was Sie für uns getan haben.

      Wir sind in Gedanken bei der Familie, den Freunden und allen die ihm nahestanden.

      Mit aufrichtigen Mitgefühl
      Ivana Breunig und Céline Döring

  8. Herr Hinninger,
    Sie waren einfach der Beste Lehrer den ich je hatte, unsere London Fahrt mit Ihrer Frau war legendär…es ist einfach nur Unfair was hier geschehen ist.
    Mein Beileid an die Familie
    2BFH2 2005-2007

  9. Lieber Herr Hinninger,
    Die traurige Nachricht hat mich zu tiefst getroffen, sie waren der beste Lehrer den ich kennen lernen durfte.
    Egal was war sie hatten immer ein Lächeln im Gesicht.
    Ich werde Sie niemals vergessen.

    Mein tiefsten Beileid an die Familie.

    Gülsüm Öztürk

    1. Giulia Elsishans, Tara Rosenau, Mia Martens, Melda Bakkal, Ana Walter, Madeleine Welke, Damla Ates, Helen Spohrer, Debora Jovanovski und Felix Eiermann sagt:

      „Nur wenige Menschen sind wirklich lebendig und die, die es sind, sterben nie. Es zählt nicht, dass sie nicht da sind. Niemand den man liebt, ist jemals tot“
      -Ernest Hemmingway

      Lieber Herr Hinninger,
      die traurige Nachricht hat uns zutiefst getroffen. Sie waren nicht nur unser Englischlehrer, Sie waren in den letzten zwei Jahren eine große Stütze in unserer Schullaufbahn.
      Sie waren immer mit Herz und Seele dabei, uns alles zu ermöglichen und uns in jeder Situation so gut es geht zu unterstützen.
      Wir möchten Ihnen danken, dass Sie immer mit einem Lächeln in den Unterricht kamen und den Raum mit Freude und Harmonie gefüllt haben.
      Durch Ihr Engagement und Ihre Lebendigkeit werden Sie immer in unseren Gedanken und Geschichten weiterleben.
      Aufrichtigst aus der SGJ1b
      Giulia Elsishans, Tara Rosenau, Mia Martens, Melda Bakkal, Ana Walter, Madeleine Welke, Damla Ates, Helen Spohrer, Debora Jovanovski und Felix Eiermann

  10. Sehr geehrter Herr Hinninger,

    die Nachricht über Ihren Tod hat mich erschüttert.

    Ich erinnere mich immer wieder so gerne an eine Unterrichtsstunde bei Ihnen zurück. Es war eine Stunde im Computerraum im Keller kurz vor Weihnachten. Wir frühstückten gemeinsam und eine Mitschülerin hatte eine Gitarre mitgebracht. Auf Ihren Wunsch spielte sie „let her go“ von Passenger.
    Sie sangen so ehrlich mit und zeigten eine Nahbarkeit, wie ich sie nie zuvor bei Lehrer:innen spürte.
    Das zeichnete Sie zusammen mit Ihrer Lockerheit und Witz aus, die Sie ausstrahlten wenn man Sie in Ihrem kleinen Sekretariat, auf den Fluren oder eben im Unterricht antraf und war Balsam für eine, vom Abi geplagte, Schülerseele. Dafür möchte ich Ihnen Danken.

  11. Ich habe Herr Hinninger bereits 2008 kennen lernen dürfen und schon damals war er mit seinem Humor und seinem herzlichen Wesen immer einer der Gründe gewesen, warum ich gerne in die Schule gegangen bin. Auch deshalb freute ich mich, als ich von 2013-2016 mein Abitur nach holen konnte.

    Herr Hinninger hatte stets ein offenes Ohr für uns Schüler gehabt und lockerte den oft anstrengenden Schulalltag mit vielen Witzen und einem Lächeln auf den Lippen auf.
    Die persönlichen Gespräche mit ihm in York oder seine Worte über mich am Abiball werde ich nie vergessen.

    Wie es das Schicksal so will studiere ich nun ebenfalls Lehramt und kann mit Stolz behaupten, dass er für mich immer ein Vorbild sein wird.

    Danke für die gemeinsame Zeit – Sie bleiben unvergessen!

    Britta (Abijahrgang 2016)

  12. „Begrenzt ist das Leben, doch unendlich ist die Erinnerung.“

    So wird mir auch Herr Hinninger in Erinnerung bleiben – als Lehrer, der seinen Beruf geliebt und gelebt hat, immer ein Lächeln oder aufmunternden Spruch auf den Lippen hatte und wusste, wie er die Schüler motiviert und für „sein“ SG begeistert.

    Ich wünsche seiner Frau Marion Hinninger mit der ganzen Familie und allen die ihm nahe standen viel Kraft für die kommende Zeit.

    Linda (Abijahrgang 2015)

  13. Lieber Herr Hinninger,

    die Nachricht über Ihren Tod hat uns zu tiefst erschüttert, es fühlt sich bis heute noch völlig surreal an. Wir sind zutiefst traurig über diese schockierende Nachricht. Sie waren die Seele der HWS, ein herzensguter Mensch, den wir niemals vergessen werden. Auch wenn unser Abi jetzt schon zwei Jahre zurück liegt, können wir uns alle noch sehr gut an die vergangenen drei Jahre bis zum Abitur erinnern. Unsere York-Fahrt, die für uns das Highlight unserer Zeit an der HWS war, haben Sie organisiert, gestaltet und zu einer wunderschönen Zeit gemacht. Als unseren Englisch-Lehrer begleiteten Sie uns bis zu dem Abitur, man hat gemerkt, dass Sie für die Sprache und das Fach „gebrannt“ haben. Zu allen Schüler*innen hatten Sie irgendwie auch einen persönlichen Bezug, hatten sogar teilweise eigene Spitznamen und Ihnen lag das Wohlbefinder aller am Herzen.

    Mit Ihrer lebhaften und positiven Art haben Sie diese drei Jahre zu ganz besonderen drei Jahren gemacht. Egal welches Anliegen man hatte, Sie standen einem stets zur Seite und haben sich immer Zeit genommen. Wir haben Sie sehr zu schätzen gewusst und werden Sie sehr vermissen und dennoch sind wir froh, Sie kennen gelernt zu haben. Sie haben dazu beigetragen, dass unsere Schulzeit an der HWS unvergesslich bleibt. Wir wissen alle… es ist nie der richtige Zeitpunkt, es ist nie der richtige Tag, es ist immer zu früh! Und doch sind da gemeinsame Erinnerungen, Gedanken, Gefühle, schöne gemeinsame Stunden und Momente, die für uns immer einzigartig und unvergessen bleiben werden. Nun gilt es diese Momente festzuhalten, einzufangen und im Herzen zu bewahren.

    Wir sind in Gedanken bei der Familie, den Freunden und all denen, die ihm nahe standen. Ihnen wünschen wir in dieser schweren Zeit besonders viel Kraft.

    Herr Hinninger, wir werden Sie immer in guter Erinnerung behalten.

    „Millionen Sterne in der Nacht, und einer aber flimmert. In der Ferne und verblasst, aber wir werden ihn erinnern.“

  14. Abschied

    Gestern musste ich Abschied nehmen,
    und ich wusste, es wird mein Herz lähmen
    von einem herzensguten Mann
    der mich begleitet hat, drei Jahre lang.

    Viele haben zu Ihnen aufgeschaut
    und Sie haben so viele aufgebaut,
    motiviert, ermutigt und getragen,
    wie sehr, wie viele, lässt sich kaum sagen.

    Ich werd nie vergessen, wie sie mich aufgenommen haben,
    will danke sagen, dass Sie uns so viele Möglichkeiten gaben,
    uns auszuprobieren, die Welt zu entdecken
    bis nach England fahren,unsere Stärken nicht verstecken.

    Ich werd auch immer im Herzen tragen
    dass sie nach drei Jahren sich Zeit nahmen mir zu sagen
    wie schön die Zeit war.

    Sie haben nie jemanden im Regen stehen lassen,
    und ich kann es noch nicht fassen,
    dass Sie wirklich gegangen sind
    und wohl nie mehr wieder kommen.

    Gestern mussten so viele Abschied nehmen
    so viele sich ihrer Trauer hingeben,
    Sie werden mir fehlen.

    8.3.22

    David Rödel

  15. Als Mutter von zwei Ihrer Schülerinnen hatten wir wenige Begegnungen. Aber sie waren immer sehr freundlich, herzlich, ehrlich und mit viel Leichtigkeit fürs Leben. Meine Töchter schätzten Sie als Lehrer und Mensch sehr. Es ist unfassbar, dass diese Krankheit gesiegt hat.
    Mein Beileid gilt Ihrer Familie, dem Kollegium und den Schülern/innen, die Sie schmerzlich vermissen. Wir werden Sie in guter Erinnerung behalten.

  16. Lieber Heiko,

    ich kann immer noch nicht fassen, dass du von uns gegangen bist. Wir gingen gemeinsam auf die Schule und begegneten uns als Kollegen gelegentlich. Deine offene, hilfsbereite und humorvolle Art wird mir ganz sicher stets in Erinnerung bleiben. Mein Beileid gilt deiner gesamten Familie und ich wünsche viel Kraft für diese schwere Zeit.

    Steffen

  17. Lieber Herr Hinninger,
    Es tut allemals weh, wenn ein Mann von Talent stirbt.
    Denn die Welt hat dergleichen nötiger als der Himmel.

    Nach vielen Jahren, UNVERGESSEN
    Ein toller Mensch, der viel zu früh hat gehen müssen.
    Erinnerungen bleiben immer!!

    Unser tiefstes Beileid, der Familie und allen Angehörigen
    Jahrgang 2002-2003/2003-2004

  18. Lieber Herr Hinninger,

    Ich habe Sie damals nicht oft gesehen oder als „Lehrer“ in der Klasse gehabt. Jedoch waren Sie bei Fragen oder sonstigen Anliegen immer wieder für offene Gespräche da. Ich war zutiefst erschrocken, dass ausgerechnet so eine Positive Persönlichkeit doch gehen musste.

    Ich wünsche der Familie und der Schule mein tiefstes Beileid und ganz viel Kraft für die nächste Zeit. Jetzt hat die Schule sowie die Familie, einen Engel über sich.

    Mit aufrichtigen Mitgefühl
    Jessica Skiba ( Kinderpflege 2012-2015)

  19. Lieber Herr Hinninger,
    Als wir die Nachricht von Ihrem plötzlichen Tod erhalten haben, waren wir zutiefst getroffen und traurig. Wir konnten und wollten es erst gar nicht glauben. Selbst wenn unser Abi schon 3 Jahre her ist, können wir uns dennoch sehr lebhaft an ihre lieben Worte und das offene Ohr erinnern, das sie immer für uns bereit hatten. Auch die sachliche Vorbereitung auf das Englischabi und aber vor allen Dingen ihre seelische Unterstützung und die aufbauenden Worte haben wohl wahre Wunder bewirkt und werden uns immer in Erinnerung bleiben. Sie waren immer da für alle Schüler und haben uns unterstützt. Selbst wenn man einen schlechten Tag hatte, ist einem auf dem Gang ein lächelnder Herr Hinninger begegnet und man konnte gar nicht anders als zurück lächeln. DANKE das sie die Schulzeit zu etwas besonderem gemacht haben und wir immer gerne zu ihnen in die Stunde gekommen sind.
    Wir sind Gedanken bei allen Angehörigen und denen die Ihm nah gestanden sind.
    In mitfühlender Anteilnahme Sara & Franzi

  20. Lieber Hr. Hinninger,

    wir sind zutiefst erschüttert und traurig über Ihren plötzlichen Tod. Sie waren der Grund, weshalb wir gut gelaunt in jeder Englisch Stunde saßen und Spaß am Lernen hatten. Mit Ihrer Lebensfreude und Ihrem Optimismus haben Sie unseren Schulalltag verschönert. Wir sind dankbar, Sie kennengelernt zu haben und werden Sie stets in guter Erinnerung halten.
    In Gedanken sind wir bei den Angehörigen und wünschen ihnen viel Kraft, diese schwere Zeit gemeinsam durchzustehen.

    Herzlichst

    Emma Kniel, Isabella Schmiedl, Luisa Kurz und Katharina Diemer aus der SGEb

  21. Lieber Herr Hinninger,

    die Nachricht über Ihren viel zu frühen Tod hat uns erschüttert und lässt uns in tiefer Trauer.
    Denken wir an unsere Zeit an der HWS zurück, ist es Ihr warmherzig lächelndes Gesicht, das uns als erstes in den Sinn kommt. Ihr offenes und positives Wesen hat uns angesteckt und bleibt uns für immer in Erinnerung. Sie haben jeden von uns mit unserem Vornamen angesprochen, hatten für jedes Problem ein offenes Ohr – die Schüler standen für Sie an erster Stelle.
    Wir werden Sie als unseren verantwortungsbewussten Lehrer, aufmunternden Motivator, weisen Ratgeber und sympathischen Gesprächspartner nie vergessen.

    Unser aufrichtiges Beileid und unsere Gedanken gelten seiner Familie, den Lehrern und Schülern der HWS sowie allen, die ihm nahe standen und seine bemerkenswert herzliche Art kennenlernen durften.

    Mit aufrichtigem Mitgefühl,

    Morten Ackermann und Kim & Nina Eberle

  22. Lieber Herr Hinninger,
    wir sind alle zu tiefst erschüttert und traurig über ihren viel zu frühen Tod.
    Wir hatten Sie noch nicht all zu lange als Lehrer, jedoch haben wir Sie nach der kurzen Zeit alle schon in unser Herz geschlossen.
    Mit ihrer fröhlichen, lustigen und stets positiven Art haben sie uns den Schultag verschönert.
    Wir wünschen ihrer Familie ganz viel Kraft und das sie die schwere Zeit gut überstehen !
    Sie waren ein toller Lehrer! Der seinen Beruf mit ganzem Herzen ausgelebt hat.

    Unser aufrichtigstes Beileid geht an die gesamte Familie und alle die ihm nahe standen. Wie wünsche ihnen ganz viel Kraft und das sie gut durch die schwere Zeit kommen.

    „Wenn die Sonne des Lebens untergeht leuchten die Sterne der Erinnerung“

    Herzlichst
    Ihre SGEa

  23. Lieber Herr Hinninger,

    ich bin sehr erschüttert und traurig über Ihren viel zu frühen Tod.
    Sie waren das Herz der Schule. Man konnte jederzeit zu Ihnen kommen und mit Ihnen sprechen. Sie hatten immer ein offenes Ohr für uns Schüler. Ich danke Ihnen für die schöne Zeit, in der ich Sie als Lehrer erleben durfte und wünsche Ihrer Familie ganz viel Kraft. Ich wünschte, es gäbe mehr Lehrer wie Sie! Selbst 2 Jahre nach meinem Abitur haben Sie mich gekannt und es fühlte sich so an, als wäre ich nie weg gewesen von der Schule. Das ist nicht selbstverständlich und erhält meinen allergrößten Respekt. Für Sie war der Beruf eine Berufung.

    Mein Beileid geht an die gesamte Familie und die Menschen, die ihm nahe standen.

    Ich werde Sie als Lehrer nie vergessen!
    Herzlichst

    Franziska Kniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.