Strahlende Gesichter an der HWS

Ein erstklassiger Gesamtnotendurchschnitt von2,1 und einmal sogar die Traumnote 1,0: Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie haben die 43 Schülerinnen und Schüler des Sozialwissenschaftlichen Gymnasium an der Helene-Weber-Schule auffallend gute Leistungen erbracht…

Weiterlesen

Alle künftigen Bildungschancen eröffnen

Der Um- und Erweiterungsbau unserer Schule in Limbach ist eine Investition in die Zukunft unserer Kinder”, betonte Bürgermeister Weber am Freitag in den neuen Räumen der Gemeinschaftsschule… Mit der Unterzeichnung von Schulkooperationsverträgen zwischen den beruflichen Gymnasien der Helene-Weber-Schule (HWS)…

Weiterlesen
Naturbingo

Rückblick auf den Herbst…„Der Natur auf der Spur…“ der 2BFHK2

Im Herbst haben sich die SchülerInnen der 2 BFHK 2 mit dem Thema „Natur“ und deren hohen Bedeutung für die kindliche Entwicklung persönlich wie fachlich, auseinandergesetzt. Dabei haben Sie das aktuelle Bild vom Kind sowie die veränderte Kindheit erarbeitet und dabei die wichtige Erkenntnis gezogen, dass „Kinder, Erfahrung aus erster Hand“ brauchen. Dies wurde anschließend auf unterschiedliche Weise methodisch-didaktische im praktischen Alltag mit den Kindern umgesetzt. In Form von Naturbingos, Bastelarbeiten, Musterpfade und Formen legen sowie Lerntabletts…  

Weiterlesen

Kamishibai- Projekt in der 2BFHK2

Kamishibai- Projekt in der 2BFHK2 im Fach ASK (Ellenberger)  Der kleine Drache Bruno  Die SuS erstellten eine Reihengeschichte im Rahmen des Kamishibai-Projektes.  Kamishibai kommt aus Japan und bedeutet: Paper-Theater.  Sie erfanden eine Geschichte nach einem “Bauplan“ und stellten dann die Verschiedenen Figuren her. Gemeinsam wurden die Hintergrundgeräusche mit Orff-Instrumenten passend zur Bruno-Geschichte hinzugefügt.

Weiterlesen

Reizvoller Barfußparcours

Wie läuft es sich auf Rindenmulch oder Stroh? Welche Reize nehmen meine Füße wahr? Diese Erfahrung konnten die angehenden Kinderpfleger*innen im Handlungsfeld FKG-B erleben, indem sie barfuß über verschiedene Naturmaterialien liefen. Bei dem Gang über die wechselnden Untergründe, bei dem sich die Naturmaterialien von starken und schwachen Reizen abwechselten, wurden die unterschiedlichen Unebenheiten wahrgenommen, welche sonst im Alltag mit den Füßen weniger erfasst werden. Für die Schüler*innen war die Unterrichtsstunde eine reizvolle Erfahrung.    

Weiterlesen