25. Dienstjubiläum gefeiert

Dank und Anerkennung gab es für Studiendirektor Heiko Hinninger vom Regierungspräsidium Karlsruhe für die 25-jährige Tätigkeit im Schuldienst des Landes Baden-Württemberg. Und auch das Kollegium der Helene Weber Schule dankte dem stellvertretenden Schulleiter, der stets ein offenes Ohr für Wünsche und Anfragen hat. Heiko Hinninger begann seinen Schuldienst im Jahr 1996 – zunächst allerdings nicht im Odenwald, sondern in Seifhennersdorf in Sachsen, wo er auch seine spätere Frau Marion kennenlernte. 2001 wurde er an die HWS versetzt, die damals noch Hauswirtschaftliche Schule hieß. 2004 erfolgte die Ernennung zum Oberstudienrat und 2012 die zum Studiendirektor und zum stellvertretenden Schulleiter der HWS. In diese Zeit fällt auch der Aufbau des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums… Mehr Lesen

Weiterlesen

Per Pedes nach Venedig

Während die Bevölkerung in diesen Tagen wieder über mögliche Urlaubsziele nachdenkt, hat sich die Helene-Weber-Schule Buchen längst auf den Weg nach Italien an das Mittelmeer aufgemacht. Der Weg ist zwar virtuell, die Bewegung dahin jedoch ganz real. Bei der “Lauf ans Meer”-Challenge der HWS…

Weiterlesen

HWS Lauf-ans-Meer-Challenge!

Vielen hat Corona in Sachen Urlaub dieses Jahr einen Strich durch die Rechnung gemacht! Wir sehnen uns nach Urlaub am Meer – doch der scheint unerreichbar zu sein… Nicht so an der HWS! Ab Montag, 18. Mai startet unsere Lauf-ans-Meer-Challenge, bei der jeder Meter zählt! Schülerinnen und Schüler der HWS werden klassenweise versuchen virtuell ans Mittelmeer zu laufen. Dazu werden Spaziergänge und/oder lockere Joggingeinheiten per Handy oder Uhr getrackt – die zurückgelegten Strecken werden klassenweise addiert und auf einer Karte aktualisiert dargestellt. So kann jede Klasse sehe, wie weit sie sich schon in Richtung Mittelmeer bewegt hat. Wir sind gespannt, welche Klasse das Ziel erreichen wird! Das Laufprojekt endet in… Mehr Lesen

Weiterlesen

Hilfsprojekt “Hope for Hope” an der HWS vorgestellt

Ein Stück vom Himmel schenken Hilfsprojekt „Hope for Hope“ an der HWS vorgestellt Schon ein Fußball kann vieles verändern. Zumindest gilt das für die Kinder, die in den Slums von Mombasa, der zweitgrößten Stadt des ostafrikanischen Staates Kenia, aufwachsen. Für viele von ihnen lautet die Zukunftsprognose, in den Steinbrüchen rund um die Stadt zu arbeiten. Reginold Odhiambo wollte dies nicht so stehenlassen und begann dagegen anzukämpfen. Was aus seinem Projekt wurde, stellte er am Montag, den 09. März, der Jahrgangsstufe 1 auf Einladung von Lehrer Andreas Blum vor. Gemeinsam mit seiner Verlobten Franziska Frosch erklärte Odhiambo den Schülern seinen Werdegang. Dabei beeindruckte er die jungen Zuhörer mit seiner Hartnäckigkeit, Lebensfreude… Mehr Lesen

Weiterlesen

“Wir müssen essen, aber nicht etwas, sondern jemanden” – Aufführung “Auf hoher See”

„Wir müssen essen, aber nicht etwas, sondern jemanden“ – Aufführung „Auf hoher See“ In die Welt des absurden Theaters führte der Literatur- und Theaterkurs der ZGB und der HWS seine Besucher bei den öffentlichen Aufführungen des satirischen Einakters „Auf hoher See“. Unter Leitung von Daniela Allin demonstrierten die Nachwuchsschauspielerinnen und -schauspieler Professionalität und Spielfreude gleichermaßen. Das Theaterstück des polnischen Dramatikers Slawomir Mrożek verwandelte die Aula des ZGB-Foyers in eine Arenabühne, deren Eigenheiten (man spielt quasi nach drei Seiten hin) für die Schauspieler große Herausforderungen barg. Das Schauspiel begann mit einer mitreißenden Tanzeinlage, für deren Choreographie sich Vita Chlopkov, ein Mitglied des Theaterensembles, auszeichnete. Noch während der Darbietung holten die Tänzer die… Mehr Lesen

Weiterlesen

Präventives Theater gegen die Onlinesucht

Der Weimarer Kultur-Express gastierte mit „Online“ in der HWS Ist das Smartphone aus dem Alltag unserer Schüler noch wegzudenken? Dieser Frage ging der Weimarer Kultur-Express am Mittwoch, 15. Januar, gemeinsam mit Schülern der Berufsfachschule Pädagogische Erprobung und der zweijährigen Berufsfachschule für Kinderpflege an der Helene-Weber-Schule spielerisch auf den Grund. In dem Theaterstück „Online“, welches das tourneefahrende Jugend-Theater aufführte, thematisiert die Gruppe Gefahren des Internets und damit verbunden der Smartphones. Die rund einstündige Inszenierung dreht sich um Jule, einem Mädchen, welches ein neues Handy geschenkt bekommt. Fortan nutzt Jule das neue Gerät exzessiv. So leiden alsbald ihre alten Beziehungen zu ihrer besten Freundin Elli, aber auch die Hobbys, der Jule bislang… Mehr Lesen

Weiterlesen